A little conclusion – and a new tool | Ein kleines Fazit – und ein neues Tool

I solemnly swear that I am up to no good.
Image Credits: Flickr (Yadi Suarez)

I solemnly swear I am up to no good – the spell to open the Marauder’s Map (or to start a Blog :-))

Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichgut bin – der Zaubersprich um die „Karte des Rumtreibers“ zu öffnen (oder einen Blog zu starten :-))


Thanks to all my friends who keep me motivated and help with their feedback – I can’t believe this journey started just three weeks before! Till today (Sunday, 02.12.12) 172 people from 14 countries have visited this Blog – just unbelievable! I’d like to use this post for two different things:

  • present you Google form as an interesting alternative for existing feedback systems
  • ask for you opinion – to decide the future direction of this Blog!

Danke an alle meine Freunde die mich motiviert und mir mit ihrem Feedback geholfen haben – Ich kann nicht glauben, dass diese Reise erst vor drei Wochen begonnen hat! Bis heute (Sonntag, 02.12.12) haben 172 Menschen aus 14 Ländern diesen Blog besucht – einfach unglaublich! Ich möchte den heutigen Post für zwei Dinge nutzen:

  • zum einen möchte ich Google Formular als interessante Alternative für existierende Feedbacksysteme vorstellen und
  • zum anderen ist eure Meinung gefragt – um die zukünftige Entwicklung dieses Blogs zu mitzubestimmen!

fazit


Google Formular – you have never heard of it? Same to me! All you need is a Google account and then you follow a few very simple steps:

  • login at Google and click „Drive“

login

  • Click on „Create“ and choose „Form“

create

Which features does Google Form has in comparison with the other student feedback systems (see last post)?

  • no registration needed, but the teacher need to have a Google account
  • no registration for students needed, they just need the link you give them
  • totally free, no limits of participating users or number of questions
  • Question types:
    • Single Choice

singlechoice

    • Multiple Choice

multiple_choice

    • Short text answer

shorttext

    • Long text answer

longtext

    • Scala (labelled at the ends)

scale_end

    • Scala (every option labelled)

scale_items

  • prepared questions and tests possible, if you are familiar with this tool maybe also spontaneous possible
  • two options for analysis: table and graph

table1

chart2

  • available in every language Google is!

Do you have used Google Form before – or will you try it now? I would be happy to hear about your experience!

Google Formular – du hast noch nie davon gehört? So ging es mir auch! Alles was du brauchst ist ein Google Account und ein paar wenige Klicks:

  • Logge dich bei Google ein und klicke auf „Drive“

login

  • Klicke auf „Erstellen“ und wähle „Formular“

create

Welche Eigenschaften hat Google Formular im Vergleich mit den anderen Feedbacksystemen (siehe letzter Post)?

  • keine Registrierung nötig, aber der Lehrer benötigt einen Google Akkount 
  • keine Registrierung für Studenten nötig, sie benötigen nur den Link den du ihnen gibst
  • absolut kostenfrei, kein Beschränkung für die Anzahl der teilnehmenden Nutzer oder die Anzahl der Fragen
  • Fragentypen:
    • Einfache Auswahl

singlechoice

    • Mehrfache Auswahl

multiple_choice

    • Kurze Textantwort

shorttext

    • Lange Textantwort

longtext

    • Skala (nur an den Enden beschriftet)

scale_end

    • Skala (jede Option beschriftet)

scale_items

  • vorbereitete Fragen und Tests möglich – wenn du mit dem Tool vertraut bist, ist dies vielleicht auch spontan möglich
  • es gibt zwei Möglichkeiten zur Auswertung: Tabelle oder Diagramm

table1

chart2

  • Verfügbar in jeder Sprache in der Google es auch ist!

Hast du Google Formular schon vorher benutzt – oder wirst du es jetzt versuchen? Ich würde mich freuen von deine Erfahrung zu hören!


Now you have the opportunity to decide and participate in the future of this Blog – so please use this chance 🙂

Nun hast du die Gelegenheit zu entscheiden, und an der Zukunft des Blogs mitzuwirken – also nutze bitte diese Chance 🙂


[googleapps domain=“docs“ dir=“spreadsheet/embeddedform“ query=“formkey=dFpSQmNGVTBxRS1SVjk0SkFHY0prU2c6MQ“ width=“760″ height=“1037″ /]

2 thoughts on “A little conclusion – and a new tool | Ein kleines Fazit – und ein neues Tool

  1. Tolle Möglichkeit, Abstimmungen/Tests/Umfragen mit Google zu gestalten. Leider kann man deine Umfrage mehrfach neu starten. Könnte man das auch beschränken, bspw. nur einmal Ausfüllen des Fragebogens pro ID? Das wäre sicher sinnvoll um ggf. auch Missbrauch / falsche Ergebnisse zu vermeiden. Auch in der Schule könnte es ein Nachteil sein, wenn Schüler mehrfach abstimmen könnten. Allerdings lässt sich eine Beschränkung hier eventuell schwer umsetzen, wenn alle Schüler aus einem Netzwerk heraus agieren…

  2. Danke für dein Kommentar 🙂 Ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden eine mehrfache Abstimmung zu beschränken! Man sollte es sicher nicht für bewertete Tests einsetzen – aber um mal schnell eine Meinung einzuholen ist es ganz gut. Vor allem da keine Registrierung notwendig ist und es kein Limit für die Nutzer und Anzahl der Fragen gibt finde ich es eine ganz interessante Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *